Beginn der Unterschriftensammlung!

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freund_innen und Unterstützer_innen,

am 12. April 2013 hat ein von uns initiierter Stadtteilspaziergang über das RAW-Gelände stattgefunden. Diese erste Veranstaltung war ein Auftakt und bot uns die Möglichkeit, den interessierten Besucher_innen die „Initiative zum Erhalt des RAW-Geländes als Kulturensemble“ mitsamt RAW-Gelände und den dort ansässigen Nutzer_innen vorzustellen. Es ist erfreulich, dass die Öffentlichkeit diese erste Aktion und unser Anliegen wahrgenommen hat.

Außerdem wurde zu diesem Anlass der geplante Einwohnerantrag zum „Erhalt des RAW als Kulturensemble, Naherholungszentrum und Denkmalbereich“ präsentiert, den wir als Gruppe verfasst haben und einreichen wollen. Ein Einwohnerantrag braucht 1000 Unterschriften, um der Bezirksverordnetenversammlung vorgelegt zu werden.

Nun findet am Mittwoch, den 17. April 2013 um 18:30 Uhr eine „Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung“ statt. Laut Tagesordnung wird auch die Zukunft des RAW-Geländes verhandelt werden: Der „RAW“ ist als gesonderter Punkt auf der Tagesordnung gesetzt, ferner sind auf ihr auch noch die Vorstellung zweier Bauanträge vorgesehen, die das Gelände „Revaler Str. 99“ betreffen. Wie auch der Presse vor Kurzem zu entnehmen war, soll es hier u.a. um eine großflächig geplante Wohnbebauung  im östlichen Teil des Gebiets gehen.

Sicherlich werden neue Erkenntnisse zu erwarten sein – was die Planung möglicher Bauvorhaben der Eigentümerschaft und den aktuellen Stand der Verhandlung über die städtebauliche Neuordnung des Geländes betrifft.

Die „Initiative zum Erhalt des RAW-Geländes als Kulturensemble“ beginnt um 17:00 Uhr vor dem Bezirksamt in der Yorckstraße mit der Unterschriftensammlung für den Einwohnerantrag.

Das zahlreiche Erscheinen engagierter Nutzer_innen, Anwohner_innen und aller anderen Interessierten könnte ein Signal in die richtige Richtung setzen:

Für den Erhalt des RAW als Kulturensemble, Naherholungszentrum und Denkmalbereich!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.