Und ewig grüßt das Murmeltier…

Die Eigentümer_innen Real Estate Development Berlin (R.E.D. Berlin, die Website wird seit langem nicht aktualisiert) und BNRE (isländische Investor_innen, Hauptkapitalgeber_innen) streiten sich mal wieder. Diesmal geht es darum, wer im Grundbuch stehen darf und damit rechtmäßige Vermieterin ist. In das Geschehen involvierte Personen vermuten eine Taktik der R.E.D., die isländischen Eigentümer_innen durch Rechtsstreitigkeiten zu schwächen. Es wird von inzwischen über 20 internen Gerichtsverfahren berichtet, die meist mit einem Vergleich enden.

weiterlesen…

Wir sammeln weiter! Aber wo beginnt Friedrichshain?

In den letzten Wochen sammelten viele MitstreiterInnen Unterschriften  für den Erhalt des RAW.Kulturensemble. Am liebsten würden wir jeden Tag unser Modell irgendwo in Friedrichshain aufstellen und mit den vielen Interessierten über den Ausverkauf der Berliner Kunstszene, entfesselte Bauwut und Möglichkeiten der Bürger*innenbeteiligung (nicht nur) rund um das RAW diskutieren –  wenns denn zeitlich möglich wäre!

weiterlesen…

Erste Erfolge für die Bürger*innen-Beteiligung – Bericht vom Stadtplanungsausschuss

Am Mittwoch, den 5.06., besuchten einige Mitglieder der Initiative für den Erhalt des Kulturensembles RAW den Stadtplanungsausschuss Friedrichshain Kreuzberg. Die letzte Sitzung vor der Sommerpause bot nochmal einige spannende Themen und steht am Beginn einiger spannender Änderungen in der Bezirkspolitik. Auch für die Entwicklung des RAW gab es freudige Nachrichten.

weiterlesen…