Forderungen

 

  • Erhalt der historischen Gebäude auf dem RAW und des gesamten Ensembles als Denkmalbereich
  • Aufrechterhaltung des Verbots von Wohnnutzung auf dem Gelände
  • Erhalt und Weiterentwicklung der bestehenden soziokulturellen Nutzung
  • die Schaffung mindestens einer großflächigen Grünanlage als Park für die Naherholung
  • Entwicklung des RAW-Geländes unter aktiver Einbeziehung der Anwohnerschaft Friedrichshains und der Nutzer*innen des RAW.

 

Wir haben einige zentrale Forderungen in einem Einwohnerantrag formuliert:

Die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg soll sich für den Erhalt des gesamten Ensembles des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks „Franz Stenzer“ (RAW) in der Revaler Str. 99 aussprechen. Dafür soll das Bezirksamt beauftragt werden, zur Sicherung und künftigen Gestaltung des Geländes die verfügbaren Mittel zu prüfen und unter aktiver Beteiligung der Bürger*innen entsprechend anzuwenden. Weiterhin soll geprüft werden, inwiefern bis dahin die Eigentümerschaft dem weiteren Verfall des Ensembles entgegenzuwirken hat.

Wo ihr den Einwohnerantrag unterschreiben könnt, erfahrt ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.